<tt id="QDnaU"><s id="QDnaU"></s></tt>
  • <strong id="QDnaU"></strong>
    <menu id="QDnaU"><tt id="QDnaU"></tt></menu>
  • <strong id="QDnaU"></strong>
  • Kennt die Liebe wirklich keine Grenzen?

    Interkulturelle Beziehungen

    Liebesbeziehungen sind selten einfach, denn schließlich treffen zwei unterschiedliche Individuen aufeinander. Kompromisse müssen einkalkuliert werden. Es wird umso schwieriger, je unterschiedlicher die beiden betroffenen Personen sind. Besonders viele Hürden kommen auf Beziehungen zu, wenn die Partner aus verschiedenen Kulturen kommen. Selbstverständliche Dinge können dann plötzlich und unerwartet zum Problem werden. Diese Situation hat auch einen Namen: Interkulturelle Liebe. Doch da die Liebe das wertvollste Gut auf Erden ist und keine Grenzen kennen sollte, können auch diese durch unterschiedliche Kulturen entstandenen Probleme gemeistert werden. Dennoch sollten die beteiligten Personen bereits im Vornherein wissen, was auf sie zukommen könnte.

    Die Entstehung von interkulturellen Beziehungen

    Auf der Welt kursieren viele Vorurteile, doch jedes davon hat seine eigene Entstehungsgeschichte und meist steckt auch ein Fünkchen Wahrheit dahinter. Kulturelle Unterschiede sind eng mit Traditionen verbunden, woraus sich häufig Vorurteile ergeben. Selbst innerhalb eines Landes gibt es starke kulturelle Unterschiede. Vergleichen wir beispielsweise Bayern mit Berlin, dann finden wir bis auf den Anfangs- und Endbuchstaben nur wenige Gemeinsamkeiten. Der katholische Glaube ist in Bayern deutlich weiter verbreitet als in Berlin, ebenso gilt das Fleischessen, das Biertrinken und die Lederhose fast schon als angeboren. Natürlich sind dies zum Teil Vorurteile, doch diese Vorurteile sind irgendwann einmal durch Beobachtungen entstanden. Treffen sich nun eine Berlinerin und ein Bayer, gilt es diese Eigenheiten zuerst einmal zu akzeptieren und zu überwinden. Auch wenn es sich hierbei um sprachliche und kulturelle Unterschiede handelt, sind diese ziemlich gering, verglichen mit den Unterschieden einer völlig anderen Kultur.

    Interkulturelle Probleme in einer romantischen Beziehung gab es schon vor über zweihundert Jahren. Damals wurden die Prinzessinnen mit Personen aus einem anderen Königreich verheiratet, um die Herrschaft zu vergrößern. Heutzutage ergeben sich diese interkulturellen Beziehungen durch die Globalisierung. Viele Reisen, das Internet und die Auswanderungen sorgen für neue Möglichkeiten des Kennenlernens. Eine kulturelle Vielfalt hat sich in vielen Ländern gebildet, was nicht nur, aber auch, durch die nun zur Verfügung stehende Küche sichtbar geworden ist. Diese interkulturellen Beziehungen sorgen in einem ganz kleinen Rahmen für die Völkerverständigung und sind somit auch für die Politik ein gutes Beispiel, dass es funktionieren kann. Doch das Eingehen von Kompromissen und das Verständnis für den Gegenüber ist die Grundvoraussetzung. Auftretende Probleme in einer interkulturellen Beziehung

    Am Anfang einer interkulturellen Beziehung ist alles spannend. Zwei Menschen aus völlig unterschiedlichen Kulturen und Ländern werden vor allem deshalb voneinander angezogen, weil die exotischen Merkmale und der kulturelle Unterschied interessant, aufregend und attraktiv sind. Diese reizvollen Unterschiede können jedoch im Laufe der Z